FSJ im Sport

Das Schuljahr neigt sich auch trotz Corona langsam dem Ende zu und während einige Schülerinnen oder Schüler schon Pläne für die Zeit nach der Schule haben, sieht es dagegen bei anderen vielleicht noch etwas unsicherer bei der Entscheidungsfindung aus: gleich studieren? Eine Ausbildung machen? Erstmal arbeiten? Oder doch reisen? Vielleicht auch etwas Praktisches? Ein FSJ?


Doch dann steht man auf einmal vor einer großen und wichtigen Entscheidung: wie geht es jetzt für mich weiter? Dass man nach dem Schulabschluss vielfältige Möglichkeiten für die Zukunft hat, kann einerseits großartig sein, andererseits kann einem die Entscheidung bei solch vielen Auswahlmöglichkeiten deshalb aber fast noch schwerer fallen. Für alle, die noch nicht ganz genau wissen, was sie werden oder gern einen Einblick in eine bestimmte Berufsrichtung bekommen wollen, wäre daher ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) eine gute Lösung. Wenn Du zwischen 16 und 27 Jahren alt bist, kannst Du in einem Zeitraum von etwa einem Jahr Dein FSJ in verschiedensten Bereichen absolvieren - zum Beispiel im Bereich Bildung, Pflege, Flüchtlingshilfe, Kultur und Verwaltung, Kinder- und Jugendarbeit oder auch im Sport.

Dabei stehen Dir beispielsweise auch Urlaubstage, Bildungstage mit der Möglichkeit zum Erwerben von Lizenzen (Bsp. Trainerlizenz im Sport) und statt eines Gehalts ein kleines "Taschengeld" zu. Wir wollen euch an dieser Stelle auf eine bestimmte FSJ-Stelle im Bereich Sport aufmerksam machen: der TSV Altmorschen sucht zum 1. August oder zum 1. September diesen Jahres eine neue FSJ-Kraft.


Im Folgenden wird der derzeitige FSJ'ler David über seine Arbeit im TSV Altmorschen berichten. Er wurde im ganzen Fußballverein eingesetzt, konnte mit der Zeit sogar eigene Trainingsstunden führen und betreute auch Kinder aus Schulen sowie Kindergärten bei deren Sportstunden. Doch auch die Pandemie veränderte den Alltag für David: Statt mit den Kindern auf dem Sportplatz zu stehen, war er an der Organisation von Online-Trainings beteiligt, die er später auch in unterschiedlichsten Altersgruppen selbst durchführte.

Bist du an Sport interessiert und engagiert? Dann ist das FSJ beim TSV Altmorschen genau das Richtige für dich. Du arbeitest mit Menschen aller Altersklassen zusammen, was mir immer sehr viel Spaß macht. Seien es die ganz Kleinen, die dich immer mit einem Lächeln empfangen oder die Älteren, die immer wieder mehr lernen wollen.


Am Anfang habe ich im Kindergarten Neumorschen geholfen, was jedoch durch die Covid-19 Einschränkungen nicht mehr möglich ist. Die Arbeit im Kindergarten hat sehr viel Spaß gemacht und ich wurde super von den Kindern aufgenommen. Außerdem arbeite ich in der Grundschule Altmorschen und betreue die Kinder bei den Hausaufgaben und der Nachmittagsbetreuung. Die Kinder sind immer sehr offen und lieb. Wenn sie einem manchmal die Nerven rauben, hat man das schnell wieder vergessen. Die Arbeit mit Kindern macht sehr viel Spaß, seien es die Spiele, die man mit ihnen spielt oder Fußball auf dem Schulhof. Man wird jeden Morgen mit einem Lächeln empfangen und die Kinder freuen sich schon auf die gemeinsame Zeit.

Meist arbeite ich dann nach der Schule noch im Verein. Es herrscht eine große Abwechslung durch die vielen Altersgruppen. Ob Bambini oder A-Jugend - es macht immer Spaß! Neben den Trainings mit den Kleinen bin ich noch CO-Trainer bei der A-Jugend. Die Arbeit mit den älteren Kindern macht mir persönlich am meisten Spaß. Sie wollen immer alle mehr lernen und sich in jeder Hinsicht weiterentwickeln. Am Anfang habe ich überlegt, ob ich denn überhaupt als Trainer oder Aufsichtsperson angesehen werde, da der Altersunterschied zu den älteren Gruppen auch nur 1-2 Jahre ist, jedoch wurde ich von dem Gegenteil überzeugt. Die Kinder haben mich sofort als Trainer gesehen, aber auch als eine Art Freund.

Ebenfalls konnte ich durch mein FSJ auch viele andere Sportarten kennenlernen. Persönlich hat mir Leichtathletik am meisten Spaß gemacht, da ich es auf einem anderen Niveau als in der Schule kennengelernt habe. Abschließend will ich mich auf jeden Fall noch bei den Trainern, Betreuern und vor allem meinem Chef Arnt bedanken. Für mich hat jeder ein offenes Ohr, falls ich mal Fragen habe oder vor Problemen stehe. Generell herrscht ein sehr gutes und freundschaftliches Arbeitsklima, was die Arbeit nochmal um einiges lustiger macht.

Wenn ihr Interesse an dieser FSJ-Stelle habt, könnt ihr Euch direkt beim TSV Altmorschen melden. Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten findet ihr hier (http://www.tsvaltmorschen.de/index.php/verein/fsj-im-sport).

Allgemeine Informationen zum Freiwilligendienst im Sport:

Flyer FSJ im Sport
.pdf
Download PDF • 257KB

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen